Bitte warten...


Wachstumszyklen

Haarzyklus

Nach Beginn der Behandlung ist es wichtig, auf den Wachstumszyklus der Haare zu achten. Erfahren Sie hier weshalb und wie dieser einzuhalten ist.

Grafik der Wachstumszyklen

Der Behandlungs­rhythmus

Nachdem Sie die Behandlung der dauerhaften Haarentfernung* in Mannheim mithilfe der XENOgel Technology begonnen haben, sollten Sie unbedingt die Wachstumszyklen des Haares beachten. Falls Sie gezwungen sind eine größere Behandlungspause einzulegen, wie beispielsweise bei einer Urlaubsreise, sollten Sie diese vorab berücksichtigen. Im Folgenden erklären wir mehr über die Gründe dafür.


Dabei unterscheidet sich der einzuhaltende Zyklus je nach Körperregion.

4 Wochen: Achsel, Bikini, Intim, Pofalte

6 Wochen: Fuß, Unterschenkel, Oberschenkel, Brust, Bauch, Po, Steiß, Rücken, Schulter, Nacken, Oberarm, Unterarm, Hände

8 Wochen: Gesicht, Hals, Oberlippe, Kinn, Kopf

Aber weshalb ist es wichtig den Zyklus des Wachstums der Haare einzuhalten?

Haarzyklen

Die verschiedenen Phasen eines Haares

Während des Wachstums durchläuft jedes Haar mehrere Zyklen. Für uns spiel die Ruhephase, auch telogene Phase genannt, sowie die aktive oder auch anagene Phase eine Rolle. Während der telogenen bzw. Ruhephase wird das Haar nicht mit Nährstoffen versorgt, da hierbei keine Verbindung zwischen Haar und Haarwurzel besteht. Dadurch kann das Haar nicht wachsen und ruht stattdessen. Befindet sich das Haar in der aktiven Phase ist wiederum eine Verbindung gegeben und kann somit wachsen.

Icon Verteilung der Haare im Diagramm
Diagramm über die Wachstumsphasen

Die Wachstums- und Ruhephase

Nur wenn sich das Haar in der aktiven Phase befindet, ist eine erfolgreiche Behandlung möglich. Denn hierbei wird durch die Verbindung zwischen Haar und Haarwurzel sichergestellt, dass das Licht unserer XENOgel Technologie die Haarwurzel erreicht. Dort angekommen denaturiert die Haarwurzel aufgrund der Hitze des Lichtes und die Nährstoffversorgung wird abgebrochen. Dadurch kann das Haar nicht mehr mit den nötigen Nährstoffen versorgt werden und das Haar fällt aus.

Rund 10% aller Haare sind gleichzeitig in der aktiven Phase. Die restlichen 90% ruhen somit. Alle 4, 6 oder 8 Wochen kommt ein Haar in die Wachstumsphase und kann somit einer Behandlung unterzogen werden. Nachdem die aktive Phase abgeschlossen ist, ruht dieses Haar 9×4, 9×6 oder 9×8 Wochen lang. Hierbei sollte auch bedacht werden, dass jedes Haar seinen eigenen Zyklus hat.

Grafik zur Wiederholung der Behandlung

Beispielsweise befinden sich rund 1000 Haare auf einer 10 cm² Körperfläche. Hierbei wären 900 Haare in der Ruhephase und 100 aktiv und somit wachsend. Wenn hier der Zyklus 4 Wochen beträgt, wechseln 10% der Haare alle 4 Wochen von der Ruhephase in die aktive Phase. Somit muss der Zyklus von 4 Wochen unbedingt beachtet werden, damit auch alle Haare einer Behandlung unterzogen werden können. Falls dieser Zyklus jedoch nicht eingehalten wird, ist es nicht mehr möglich vorherzusehen welche Haare nun in der aktiven oder in der Ruhephase sich befinden. Dadurch muss die gesamte Behandlung mehr oder weniger neu begonnen werden. Dadurch werden deutlich mehr Behandlungen benötigt, um eine erfolgreiche dauerhafte Haarentfernung zu erzielen.

Dauerhafte Haarentfernung* mit modernster Technologie und ärztlicher Kooperation.

medizinisches Fachpersonal

jahrelange Erfahrung

höchste Kundenzufriedenheit

jede Technologie

einfache Finanzierung

Institut Mannheim
M7, 16-18
68161 Mannheim

0621 / 58 67 490
info@haarfreiheit-mannheim.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa 09:00 - 17:00 Uhr

VektorLogo-Haarfreiheit-Hinweis

Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved