Bitte warten...

Nadelepilation

Begriff

Auch das Verfahren der Nadelepilation zählt zu den dauerhaften Haarentfernungsmethoden. Im Unterschied zu den ansonsten von uns angebotenen Technologien arbeitet die Nadelepilation nicht mit Licht oder Laser, sondern mit einer feinen Nadel. Bei den Methoden mit Licht wird die Energie über das Melanin des Haares zur Haarwurzel geleitet. Je nach gewählter Technik und Wellenlänge kann die Effektivität anders ausfallen. Gerade rote und weiße Haare gelten dabei als schwieriger. Bei der Nadelepilation spielt die Farbe des Haares keine Rolle. Denn diese Technik arbeitet mit elektrischen Impulsen.

Grafik Nadelepilation

Die Behandlung

Vorgehensweise

Mithilfe der Nadelepilation kann jedes einzelne Haar mitsamt seiner Wurzel entfernt werden. Dabei wird eine sterile dünne Nadel am entsprechenden Haarkanal eingeführt und an die Haarwurzel bewegt. Danach wird dann ein elektrischer Impuls am Haarfollikel angelegt, was zu einer Zerstörung der Haarwurzel führt. In der Folge kann das Haar nicht mehr nachwachsen. Das einzelne noch verbliebene Haar muss dann nur noch mit einer Pinzette entfernt werden.

Anwendungsgebiete

Dadurch, dass jedes einzelne Haar behandelt werden muss, kann auch eine gezielte Behandlung erfolgen. Denn die elektrischen Impulse werden direkt an die Haarwurzel gesendet. Eine Beeinträchtigung der umliegenden Haut erfolgt dabei nicht. Besonders vorteilhaft lässt sich diese Methode bei tätowierten Körperstellen anwenden. Diese sind bei der Photoepilation ausgenommen, da die Farbe auf die Wärme reagieren könnte. Auch für kleinere Areale des Körpers eignet sich dieses Verfahren gut.

Das müssen Sie beachten

Vor der Behandlung

Voraussetzung einer Behandlung ist eine gewisse Länge der Haare. Diese beträgt etwa 2-3mm. Denn bei der Behandlung wird so der entsprechende Haarkanal gefunden und das Haar kann später mit einer Pinzette einfach herausgenommen werden. Auf Epilieren oder Wachsen sollte generell verzichtet werden.

Die Behandlung muss in mehreren Sitzungen erfolgen. Grund hierfür ist der Wachstumszyklus der Haare. Voraussetzung für eine effektive Behandlung ist, dass sich das jeweilige Haar in der aktiven Phase befindet, mithin das Haar mit der Haarwurzel aktiv verbunden ist. Eine bestimmte Stelle wird in der Sitzung epiliert und dann in der nächsten nochmals nachbehandelt. Dies führt dann im gewünschten Ergebnis der dauerhaften Haarentfernung.

Nach der Behandlung

Hitze oder Nässe sollten bis etwa 72 Stunden nach der Behandlung vermieden werden, hierbei sollte insbesondere auf Schwimmbadbesuche verzichtet werden. Ebenso Saunagänge sind nicht zu empfehlen. Bis zu 6 Wochen sollten Sie zudem auf übermäßige UV-Einstrahlung verzichten. Ebenso empfehlen wir auf die Anwendung von Kosmetikrpodukten zu verzichten. Dies gilt ebenfalls für einen Zeitraum von circa 72 Stunden.

Informieren Sie sich in einem unverbindlichen und kostenlosen Gespräch über die Möglichkeiten dieser Technologie. Unser kompetentes Fachpersonal beantwortet gerne alle Ihre Fragen.

Dauerhafte Haarentfernung* mit modernster Technologie und ärztlicher Kooperation.

medizinisches Fachpersonal

jahrelange Erfahrung

höchste Kundenzufriedenheit

jede Technologie

einfache Finanzierung

Institut Mannheim
M7, 16-18
68161 Mannheim

0621 / 58 67 490
info@haarfreiheit-mannheim.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa 09:00 - 16:00 Uhr

VektorLogo-Haarfreiheit-Hinweis

Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved