Bitte warten...

Diodenlaser

Der Diodenlaser 808

Methode

Bei der Behandlung mit einem Diodenlaser werden im Gegensatz zur IPL- oder SHR-Methode gebündelte Lichtimpulse verwendet. Die spezifische Länge der Lichtwellen gibt dem Diodenlaser 808 seinen Namen. Denn hier beträgt die Wellenlänge im Unterschied zu IPL 808 nm. Durch die Lichtbündelung kann jede Haarwurzel präzise und effektiv behandelt werden. Diese Behandlung ist sehr schonend und weist lediglich ein sehr geringes Risiko für Verbrennungen auf. Frequentielle Impulse und ein niedriger Energieaufwand tragen Sorge für eine sichere Behandlung.

 

VektorLogo-Haarfreiheit-klein

Vorgehen

Das in allen Haarwurzeln vorhandene Eiweiß treibt das Haarwachstum an. Bei der Behandlung mit einem Diodenlaser tritt Wärme auf, welches diese Eiweiß-Zellen zerstört, sodass die Haare nach einiger Zeit wie von selbst ausfallen. Da den Haarwurzeln nun die nötigen Nährstoffe für das Wachstum fehlen, kommen diese nach der Behandlung nicht mehr nach. Dieses Prinzip liegt vielen Methoden für die dauerhafte Haarentfernung mit Laser zugrunde.

Der Diodenlaser 808 eignet sich aufgrund der spezifischen Länge der Lichtwellen optimal für den hautschonendenTransfer der Lichtimpulse über das Melanin bis zur Haarwurzel. Melanin bezeichnet den Farbstoff, der je nach Bräunegrad in der Haut vorhanden ist. Hier werden die Lichtzellen in Wärme konvertiert. Während der Behandlung mit einem Diodenlaser werden die entsprechenden Körperzonen mit einem Handstück abgefahren. Hierbei werden durch den Laser gebündelte Lichtwellen freigesetzt. Die Bündelung der Lichtimpulse stellt einen entscheidenden Unterschied zur IPL-Methode dar. So kann das Licht optimal die Haarwurzel erreichen, bis es schließlich vom Melanin transferiert wird.

Durch die Lichtwellen steigt die Temperatur in der Haarwurzel, sodass die für das Haarwachstum nötigen Eiweiße denaturieren. Da die Haarfollikel nun keine entsprechenden Nährstoffe mehr erhalten, fallen diese aus und können sich auch nicht mehr regenerieren.

Die Wellenlänge von 808nm hat noch einen weiteren Vorteil: Die durch die Lichtwellen entstandene Wärme erreicht nur die Hautbereiche, die mit Haarpapillen besetzt sind. Dadurch werden die übrigen Hautschichten nicht geschädigt. Zudem wird das angrenzende Gewebe generell geschont, und auch das Blut wird nicht beeinträchtigt, da das Hämoglobin – der Farbstoff im Blut – auf die spezifische Wellenlänge des Diodenlasers nicht reagiert.

Für die Effektivität der Behandlung ist es essenziell, dass sich die Haare in einer Wachstumsphase befinden, damit sich die Haare mit ihrer Wurzel aktiv verbinden. Denn nur so können die Lichtimpulse bis zur Haarwurzel transportiert werden. Um die dauerhafte Haarfreiheit zu verwirklichen, werden mehrere Sitzungen benötigt, da nur so jedes einzelne Haar in der entsprechenden Wachstumsphase erreicht und behandelt werden kann.

Vorbereitung

Bevor Sie Ihre Behandlung beginnen sollten Sie unbedingt beachten, dass sie die entsprechenden Körperregionen weder epilieren noch wachsen sollten, da diese Methoden nicht nur das Haar sondern auch die Haarwurzel entfernen. Das Rasieren der Haare ist in den zu behandelnden Bereichen dagegen weiterhin möglich, da hier lediglich die Haare ohne die Wurzeln entfernt werden. Schließlich ist das Vorhandensein der Haarwurzel essenziell für die Effektivität einer Behandlung mit einem Diodenlaser beziehungsweise mit anderen Methoden zur dauerhaften Haarentfernung mit Lichttherapie. Denn die Lichtimpulse wandern am Haar entlang bis zur Haarwurzel. Daher sollten ab einem Monat vo der Behandlung keine Haarwurzeln mehr entfernt werden.

Zudem möchten wir darauf hinweisen, dass Pigmentveränderungen der Haut (Leber- oder Pigmentflecken) vor der Behandlung mit einem lichtundurchlässigen Tuch geschützt und nicht mitbehandelt werden. Da diese Zellen einen gesteigerten Anteil an Melanin aufweisen, wäre es fahrlässig, diese Stellen mit Lichttherapie zu behandeln.

Auch Tattoos werden von uns nicht mit Diodenlaser behandelt, da durch eine Behandlung Veränderungen der Farbe entstehen könnten, was wir nicht verantworten können.

Pflegehinweise

Durch die auftretende Wärme können nach der Behandlung schwache Rötungen entstehen. Diese sollten jedoch innerhalb von ein bis zwei Tagen vollständig verheilen. Um das Auftreten von Rötungen zu vermeiden beziehungsweise den Heilprozess zu unterstützen, empfehlen wir Ihnen, die Hautstellen mit Kamille oder Aloe Vera zu pflegen.

Zudem raten wir von ausgedehnten Sonnebädern oder Solarium-Besuchen ab, da der natürliche UV-Schutz der Haut durch die Behandlung mit Licht vorübergehend geschädigt ist. Daher sollten Sie in den auf die Behandlung folgenden Tagen einen Sonnenschutz verwenden.

VektorLogo-Haarfreiheit-klein

✔ medizinisches Fachpersonal

15 Jahre Erfahrung

höchste Patientenzufriedenheit

jede Technologie

einfache Finanzierung

Medizinisches Institut Mannheim
M7, 16-18
68161 Mannheim

0621 / 58 67 490
info@haarfreiheit-mannheim.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa 09:00 - 16:00 Uhr

Medizinisches Institut Heidelberg
Friedrich-Ebert-Anlage 1
69117 Heidelberg

06221 / 187 67 67
info@haarfreiheit-heidelberg.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa 09:00 - 16:00 Uhr

Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved