Bitte warten...

Alexandritlaser

Dauerhaft haarfrei dank Alexandritlaser

Effektiv und hautschonend: Dauerhafte Haarentfernung mit der Alexandritlaser-Methode

Alexandritlaser sind die effektive und schonende Methode für die Entfernung von Tattoos und Pigmentstörungen, wenngleich sie hauptsächlich für die dauerhafte Haarentfernung Verwendung finden. Um die dauerhafte Haarfreiheit zu erzielen, wird die Haarwurzel mit einer Laser-Energie von genau 755 nm Wellenlänge behandelt. Durch die Bündelung des Lichts können die Lichtimpulse die Haarwurzel optimal erreichen. Durch die immense Energie wird die Haarwurzel komplett zerstört, sodass sich die Haare nicht mehr regenerieren können. So ist die Haarentfernung nicht nur dauerhaft sondern dank einer innovativen Kühltechnik auch schmerzfrei. Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Alexandritlaser

Dauerhafte Haarfreiheit dank Alexandrit-Laser: Ablauf der Behandlung

Etwa einen Monat vor der Behandlung sollte intensive Sonneneinstrahlung vermieden werden. Daher sollte drei bis vier Wochen vor der Behandlung auf Sonnenbäder oder Solarium-Besuche verzichtet werden. Dies ist in der Technik des Alexandritlasers begründet, denn die gebündelten Lichtimpulse werden durch sehr gebräunte Haut blockiert. Da so die Haarwurzeln nicht erreicht werden könnten, wäre die Behandlung nicht nur ineffektiv sondern auch gefährlich, da Verbrennungen auf der Haut die Folge wären.

Zudem müssen alle Haarentfernungsmethoden, die die Haarwurzel an den zu behandelnden Körperbereichen entfernen, spätestens zwei Wochen vor der Behandlung unterlassen werden. Dies gilt für das Epilieren, Wachsen oder Zupfen aber auch für die Verwendung von Enthaarungscremes oder Blondiermittel. Die Rasur ist unmittelbar vor der Behandlung möglich. Sollen Regionen im Gesicht dauerhaft haarfrei werden, wird die Gesichtshaut vor der Behandlung falls vorhanden von Makeup befreit und gründlich gereinigt.

Da der Alexandrit-Laser mit einer innovativen Kühltechnik ausgestattet ist, ist für die schmerzfreie Behandlung keine Betäubung nötig. Sollte es durch die bei der Behandlung entstehende Wärme dennoch zu leichten Hautrötungen kommen, verheilen diese innerhalb von ein bis zwei Tagen vollständig.

Die Dauer der einzelnen Sitzungen richtet sich nach der Größe des Körperbereiches, auf dem die Haare dauerhaft entfernt werden sollen. Eine Behandlung im Oberlippenbereich ist etwa nach circa 10 Minuten abgeschlossen. Für die Behandlung der Beine werden dagegen mehrere Sitzungen benötigt, die jeweils etwa eine Stunde in Anspruch nehmen.

Aufgrund des Wachstumszyklus der Haare werden bei der Haarentfernung mit Lichttherapie stets Folgebehandlungen benötigt. Das Haar wächst in drei unterschiedlichen Zyklen: Auf die Wachstumsphase folgt die Übergangsphase und schließlich die Ruhephase.

Da ausschließlich Haare behandelt werden können, die sich in der Wachstumsphase befinden, können nur maximal ein Drittel der Haare bei einer Sitzung behandelt werden. Die übrigen Haare befinden sich zu diesem Zeitpunkt in einer der anderen beiden Phasen und können nicht erreicht werden. Es dauert etwa sechs bis acht Wochen, bis die Haare in den nächsten Abschnitt des Zyklus übertreten, sodass ein anderer Teil der Haare behandelt werden kann. Daher werden stets mehrere Sitzungen benötigt, um alle Haare dauerhaft zu entfernen.

 

Wichtige Hinweise

Die Behandlung mit einem Alexandrit-Laser ist bei Menschen mit heller Haut und dunklen Haaren besonders effektiv. Denn bei dieser Verteilung des Melanins können die gebündelten Lichtwellen die helle Haut schonend passieren, der Farbstoff in den Haaren transportiert das Licht dann effektiv bis zur Haarwurzel. An dieser Stelle werden die Farbpigmente kurzzeitig hocherhitzt, sodass diese denaturieren. Hierdurch tritt eine Kettenreaktion in Kraft, indem die Fresszellen (Makrophagen), die im Körper enthalten sind, aktiviert werden. Diese bekämpfen die Ursache der Entzündung, also die Haarwurzeln auf die das Licht eingewirkt hat, und entfernen diese dauerhaft, sodass sich die Haare nicht mehr regenerieren können.

Die körpereigene Reaktion auf die Behandlung mit Lichttherapie ist variabel. Im Allgemeinen ist jedoch dunkles, möglichst dickes Haar hervorragend für die Behandlung mit dem Alexandrit-Laser geeignet. Unter dieser Voraussetzung ist die Behandlung an allen Körperbereichen möglich. Also zum Beispiel an den Beinen, in der Bikinizone, im Nacken- oder Brustbereich und im Gesicht.

Da die Haarentfernung mit Licht auf das Melanin, also den Farbstoff im Haar, angewiesen ist, können graue oder sehr helle Haare nicht behandelt werden. Auch dunkelhäutige Menschen können mit dieser Methode leider nicht behandelt werden. Es stehen jedoch alternative Behandlungsmethoden zur Verfügung.

Die Effektivität und Dauerhaftigkeit der Haarentfernung mit dem Alexandrit-Laser ist mit medizinischen Langzeit-Studien belegt. Ab der ersten Behandlung stellen sich sichtbare Erfolge ein, sodass die Anzahl und Dichte der Haare mit jeder Behandlung abnimmt.

Wann das finale Ergebnis erreicht wird, hängt von den individuellen Begebenheiten des Patienten ab. Durchschnittlich werden für ein perfektes Ergebnis auf einer großflächigen Körperzone sechs bis acht Sitzungen benötigt.

 

 

 

medizinisches Fachpersonal

15 Jahre Erfahrung

höchste Patientenzufriedenheit

jede Technologie

einfache Finanzierung

Medizinisches Institut Mannheim
M7, 16-18
68161 Mannheim

0621 / 58 67 490
info@haarfreiheit-mannheim.de

Öffnungszeiten
Mo-Fr 08:00 - 22:00 Uhr
Sa 09:00 - 16:00 Uhr

bekannt aus

Fersehlogos-kombiniert-hell-300x75

Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved